Nanami

Wie bedeutsam gerade mal 10 Tage sein können

Was könnte ich wohl damit meinen? 10 Tage? 10 Tage lang schlafen? 10 Tage lang Diät halten oder vielleicht 10 Tage lang wegen einer Sache streiken? Nein, weder das eine noch das andere. 10 Tage Urlaub! URLAUB heißt das Stichwort oder eher Zauberwort?!! Ich hatte vom 16. bis zum 27. August 2010 Urlaub. Sprich zwei Wochen, da aber die beiden Wochenenden natürlich nicht mitgerechnet werden, sind es eben nur 10 Tage Urlaub.

Mein Gott, ich wusste gar nicht, wie schnell 10 Tage vorbei sein können... *schwupp* Da war es auch schon Montag, der 30. August 2010, der Wecker klingelt um 06.45 Uhr und ehe ich mich versehe, ist es auch schon 09.00 Uhr und ich sitze wieder an meinen Arbeitsplatz. Und arbeite... Schon wieder xD Aber Gott sei Dank immernoch
.

Ich hatte mich wirklich auf meinen Urlaub gefreut! Zwei Wochen lang NICHTS tun und ausruhen. Keine Akten, keine Rechnungen, keine Mandanten, kein Telefon, keine Anwälte, einfach nichts dergleichen... *seufz* Nun ja, das mit dem nichts tun hatte sich aber auch schon in der ersten Woche in Luft aufgelöst, da ich unbedingt in meiner freien Zeit, natürlich, mein Zimmer endlich mal wieder aufräumen, entmisten, abstauben und saugen wollte! Ich hätte ja nie gedacht, dass dafür gleich zwei Tage in Anspruch genommen werden mussten... Tja, so kann man sich irren xD. Wenn ich halt aufräume, dann richtig *g*. Aber ich bin kein Putzteufel! Trotzdem ein recht ordentlicher Mensch, der manchmal einen Hang zu Unordnung hat *g*. Von wegen Sternzeichen Jungfrau! Ich bin keineswegs penibel und nur am putzen ^^°...
Den Rest der ersten Woche verbrachte ich mit meinem Schatz, der zur Zeit immer noch Semesterferien hat... Gemeinheit!
Freitags waren wir zusammen mit meinen Freunden im Rheinau Pub. Nach einem Jägermeisterspielchen, zwei gewonnen Schlüsselbunden als Trostpreise, einem gewonnen T-Shirt als Hauptgewinn und zwei gesponserten Jägermeister, ging auch dieser Abend zu Ende.

Die zweite Woche fing mit unserem (meinem und meinem Schatz) geplanten bzw. gebuchten Kurzurlaub an.
Drei Tage Freiburg!
Ein Tag doofes Wetter (heißt: ab und an mal Regen), einen Tag Sauwetter (heißt: Regen, Regen, Regenerguss) und strahlendes Wetter (heißt: Sonnenschein pur). Tja 2:1 für den Regen... -.- Leider... Das verdammte uns nämlich dazu, gleich zweimal die freiburger Innenstadt zu durchforsten... Laden für Laden, Straße für Straße... xD Leute, ich kann euch eines sagen: Jetzt kenne ich Freiburgs Innenstadt in- UND auswendig! *g*
Meinen Geburtstag verbrachten wir nass und frierend (jedenfalls mir war irgendwann dann doch kalt vor lauter nass, nass und nochmals nass xD) in den Geschäften von Freiburg. Abends ging es dann ins Planetarium. Einsteins Kosmos. So jedenfalls hieß die Vorstellung und genau darüber ging sie auch. Ich muss zu geben, die Titel klang schrecklicher, als es letztlich war, ich hab eigentlich alles verstanden, vermutlich aber die Hälfte längst wieder vergessen xD.
Den einzigen Sonnentag verbrachten wir dann im Mundenhof, einem großen Park mit Tiergehegen. Kostenlos, schön gemacht, mit riesigen Gehegen für die Tiere, ABER dafür mit Bahn und Bus sehr schwer zu erreichen... Jedenfalls was die Anzahl an Fahrten dort hinauf betrifft... Sage und schreibe DREI mal täglich, nicht mehr und nicht weniger, fährt der Bus zum Mundenhof. Da wir hinzus keine 1 1/2 Stunden warten wollten, sind wir gelaufen. Der Weg war zwar ausgeschildert, dafür jedoch recht sperrlich... Mitten durch den Wald, irgendwo im nirgendwo! Rückzus hätten wir bis 17.00 Uhr warten müssen, bis der nächste und auch letzte Bus uns wieder zum Bahnhof fährt, dabei war gerade mal 12.00 Uhr mittags. Tja, was blieb uns wohl anderes übrig? Erraten! Laufen. Als wären wir in dem Park selber, der recht groß ist, nicht schon genug gelaufen ^^°. Nun ja, wir haben es trotz alledem heil wieder ins Zentrum von Freiburg geschafft.
Um uns zeitweise die Zeit zu vertreiben, hatten wir uns sogar ein Kartenspiel und ein stink normales Kartenset gekauft. Und so saßen wir nachmittags oder/ und abends auf usnerem Hotelbett und spielten gegeneinander Karten. Ich sage nur eines *mau mau* ^^
Unser Hotel war direkt im Zentrum, nur wenige Minuten von der richtigen Innenstadt entfernt und auch vom berühmten freiburger Münster. (Das bestimmt schon jede Schulklasse in dem Fach Bildene Kunst besuchen musste, inklusive einer langen ausgiebigen Führung... ^^° Ansich war das Hotel richtug gut. Sauber, nett eingerichtet und auch am Frühstücksbuffet gab es nichts zu meckern. Für den Preis und die Lage hatten wir uns echt ein gutes Hotel ausgesucht.

Den letzten Teil meiner zweiten Urlaubswoche verbrachte ich mit WoW spielen
und dem Vorbereiten meiner Geburtstagsfeier. Samstags war es dann soweit, ich feierte meinen Geburtstag zusammen mit meinen Freunden. Ja ja, die Ärmsten, mussten sich durch eine kleine Schnitzeljagd quälen *g*. Trotzdem war es ein schöner und lustiger Geburstag! Vielen lieben Dank für eure tollen Geschenke und, dass ihr überhaupt gekommen seid!

Ich habe mich jedenfalls sehr gut erholen und auch neue Energie tanken können. Es tut gut, einfach an nichts denken zu müssen, seine Seele baumeln lassen zu können. Einfach mal abschalten! (Das hat ja auch schon immer der liebe gute alte Herr Peter Lustig aus Löwenzahn am Ende jeder Sendung gesagt ) Den Kopf freier zu bekommen und nicht ständig das Gefühl zu haben, irgendetwas vergessen oder nicht erledigt zu haben. Ja, wenn Druck abfällt, dann ist das etwas schönes, jedenfalls der "Stressdruch" *g*. Von Tiefenrausch ect. habe ich keinerlei Ahnung xD.

 Tja, und dann war es soweit, Sonntagabend... Schlafenszeit... Montagmorgen... Arbeitszeit...

31.8.10 22:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite
Archiv
Gästebuch
Kontakt
Über...




Made by Design

body { overflow-y:hidden;x:scroll; } body { overflow-x:hidden;y:scroll; }
Gratis bloggen bei
myblog.de